Datenschutzerklärung

Beratung über den Jahresabschluss hinaus

Der Glaube, dass sich die Tätigkeit des Steuerberaters mit der Erstellung des Jahresabschlusses erschöpft, ist ein Irrtum. Wer kontinuierlich mit seinem Steuerberater zusammenarbeitet, erweitert seinen finanziellen Gestaltungsspielraum. Ein paar Beispiele:

Erbschaft und Schenkung?

Wer sein Leben lang gearbeitet hat, möchte seinen Nachkommen etwas hinterlassen. Doch wie erreicht man, dass Geldbeträge, Wertanlagen, Immobilien, Wertgegenstände oder auch Unternehmensanteile wirklich bei den Nachkommen ankommen und nicht in die Staatskasse fließen? Sollte man auf den Fall der Vererbung warten, oder doch besser durch Schenkungen zu Lebzeiten Eigentum übertragen? Bevor Sie eine Entscheidung fällen, sollten Sie mich kontaktieren. Ich sage Ihnen, wie Sie durch einen geschickten Mix wirklich Ihre Nachkommen und nicht etwa den Staat glücklich machen!

Fragen zur Schaffung von privatem Wohneigentum

Wer ein Haus baut oder kauft, neuen Wohnraum schafft oder renoviert, wer den Wohnraum selbst nutzt oder - auch nur zum Teil - vermietet, sollte sich bewusst sein, was er tut. Als "Häuslebauer" erhalten Sie neben diversen Fördermöglichkeiten auch neuen steuerrechtlichen Gestaltungsspielraum, der sich am Jahresende in barer Münze auszahlen kann - oder auch nicht! Als Vermieter kommen neue steuerliche Pflichten und Rechte auf Sie zu, die es gilt, optimal auszuschöpfen. Schaffen Sie nicht erst Fakten, sondern konsultieren Sie vor einer derartigen Maßnahme zuerst mich!

Beratung bei Kapitalmarktfragen

Auch ein guter Bankberater kann Sie in der Regel nur dazu beraten, wie sicher eine Anlage ist und welche Rendite sie verspricht. Doch wie wirkt sich eine Anlage in steuerlicher Hinsicht aus? Wie vermeiden Sie, dass das Ihnen das ersparte Geld durch überraschende Steuerforderungen direkt wieder abhandenkommt? Mein Angebot an Sie: Ich begleite Sie bei Ihren Bankgesprächen und wache darüber, dass die von Ihnen geplante Maßnahme wirklich nur Ihnen und nicht etwa dem Fiskus zugutekommt.

Kontinuierliche Begleitung von Gewerbetreibenden und Unternehmen

Im Laufe eines Jahres treffen Sie Entscheidungen, die sich am Jahresende erheblich auf Ihre Steuerlast auswirken können. Wie sollten Investitionen geplant werden, wie die Rückstellungen angelegt? Welche steuerlichen Gestaltungsräume eröffnen sich Ihnen bei Inanspruchnahme von Krediten? Dies sind nur einige Fragen. Auch die Rechtsform des Unternehmens - z. B. Einzelunternehmen, GbR, GmbH oder die neue Unternehmergesellschaft ("Mini-GmbH") - hat Einfluss auf Ihre Steuererklärung. Ich sage Ihnen, wie Sie eine für Ihre Unternehmung optimierte Lösung erreichen.




Kirsten Rosendahl-Lemm